Übersicht – CRF250R – Cross & Trial – Modellpalette – Motorräder – Honda
Close
Schließen
Sprache Schliessen

Zum Ändern der Sprache klicken

Honda CRF250R

GIBT DER KLASSE NOCHMALS SCHUB

KURVENFAHRT AM LIMIT

ULTIMATIVE LEISTUNG, MEHR DREHMOMENT IM MITTLEREN BEREICH

Der Vorteil wird noch grösser: Wir haben Drehmoment und Leistung des DOHC-Motors im mittleren Drehzahlbereich erhöht, ohne die enormen Maximalwerte zu reduzieren.

CHASSIS DER NÄCHSTEN GENERATION

Die CRF250R übernimmt ihren neuen Rahmen und die neue Schwinge direkt von der CRF450R. Die Komponenten sind leichter und zeichnen sich durch eine fein abgestimmte Balance der Steifigkeit für die sichere Fahrt durch schnelle, holprige Kurven aus.

Scrollen

Produktlogo Honda CRF250R.

Verschlossen und aufgeladen

Die MX2-Klasse entwickelt sich rasch. Wir aber auch. Wir haben die Maschine noch einmal verbessert. Falls Sie die Rundenzeiten nochmals verkürzen wollen: Das Rezept heisst CRF250R! Genau dafür wurde sie gebaut.

Direkt an die Spitze. Plus.

Drehen Sie als Erste/r Ihre Runde. Und holen Sie Ihre CRF250R gleich ab.

Der neue Motor der CRF250R mit Elektrostarter liefert jetzt dank dem überarbeiteten Brennraum, der neuen Nockensteuerung und der verbesserten Ansaug-/Abgaseffizienz zwischen 6'000 und 10'000 U/min satte 10 % mehr Drehmoment. Die HRC Launch Control sorgt jederzeit für einen perfekten Start, während Sie mit dem dreistufigen Fahrmodus-Schalter (EMSB) die Leistungsabgabe kontrollieren können. Damit Sie das Upgrade des Motors voll ausschöpfen können, sind Rahmen und Schwinge der CRF250R jetzt baugleich mit der aktuellen CRF450R, während sich das Showa-Fahrwerk durch eine optimierte Druckstufe bei niedrigen Geschwindigkeiten auszeichnet. Suchen Sie den Vorteil, der zum Sieg führt? Race Red. Fahren Sie die CRF250R.

CRF250R, Nahaufnahme des Motors
CRF250R, Nahaufnahme des Motors
CRF250R, 3/4-Frontansicht links, im Sprung auf unbefestigter Strecke
CRF250R im Gelände

MOTOCROSS ODER ENDURO

Wählen Sie Ihre Maschine

CRF250R, rechte Seite CRF250R Die Honda CRF250R beweist sich in der hart umkämpften MX2-Klasse seit je als hochwertiges Sportgerät. Und sie hat sich zu einer Plattform entwickelt, aus der begeisterte MX-Amateure und Profirennfahrer gleichermassen das Maximum herausholen können. Dank höherer Leistung im mittleren Bereich bei gleich hoher Spitzenleistung und der Übernahme des Chassis der CRF450R sind die vordersten Plätze gesichert.
CRF250RX, rechte Seite CRF250RX Die CRF250RX sieht aus wie die CRF450RX und basiert auf der CRF250R. Schnell, agil und gut beherrschbar: Diese starke Maschine wurde perfekt auf Cross & Trail abgestimmt. Sie fühlt sich auf holprigen, verwurzelten Hängen ebenso zuhause wie in technischen Prüfungen auf Zeit.

Erfahren Sie mehr über die CRF250RX

VIEL ENERGIE AM RAD

Atemberaubende Leistung über den gesamten Drehzahlbereich.

Fahrer schätzen an der CRF250R die fantastische Spitzenleistung des DOHC-Motors mit vier Ventilen sowie das ebenso atemberaubende Durchzugsvermögen im unteren Drehzahlbereich. Doch HRC wollte noch mehr. Das Drehmoment im Bereich von 6'000 bis 10'000 Umdrehungen wurde noch einmal um 10 % gesteigert. Möglich machen das ein neues Nockenprofil sowie die neue Form von Einlass-/Auslassöffnungen, Kolbenkopf und Brennraum, die eine überarbeitete Auslassventilsteuerung ermöglicht. Der Übergang von 2. zum 3. Gang ist kürzer abgestuft, um die Drehzahl beim Hochschalten zu halten. Die neue Oberflächenbehandlung der Zahnräder für den 3. und 4. Gang erhöht die Standfestigkeit. Und wie bei der CRF450R ermöglicht der Gang-Sensor den Einsatz von drei unterschiedlichen Zündkennfeldern, jeweils eins für den 1.-2. Gang, den 3.-4.Gang und den 5.Gang.  

HRC Launch Control

Die 3-stufige HRC Launch Control wurde in direkter Zusammenarbeit mit den Racing-Profis von Honda entwickelt und sorgt dafür, dass die CRF250R schon beim Start vorne liegt. Stufe 1 arbeitet mit 8'000/min. und eignet sich bei schlammigem Untergrund - oder bei Fahrern mit weniger Erfahrung. Stufe 2 bietet sich mit 8'500/min. als ideales Allrounder-Set-up auf trockenem Boden an. Stufe 3 eignet sich mit dem Start bei 9'500/min. für Fahrer mit mehr Erfahrung.

CRF250R, Frontansicht

Die schmale Front gewährleistet einen perfekten Luftstrom auf die vergrösserten Kühler.

CRF250R, Nahaufnahme des Motors

Durchzugsstark im unteren und mittleren Drehzahlbereich sowie atemberaubende Spitzenleistung. Der Motor der CRF250R ist ein echtes Kraftpaket.

Fahrmodus-Schalter (EMSB)

MX-Strecken sind unberechenbar. Umso mehr hilft es, wenn sich die Motor-Charakteristik an den Parcours und die Bedingungen anpassen lässt. Der Fahrmodus-Schalter mit seinen 3 Kennfeldern ermöglicht genau dies. Modus 1 steht für eine ausgewogene Allrounder-Charakteristik, die den meisten Situationen gerecht wird. Modus 2 baut Leistung und Drehmoment sanfter auf, was die Traktion des Hinterrades auf rutschigem und schlammigem Boden verbessert. Modus 3 bringt mehr Biss an die Hinterräder, um die CRF250RX auch aus tieferem Sand herauszuholen.

 

In der Hitze geschmiedet, für die Leidenschaft gestählt.

Ein Chassis aus dem Rennsport, für den Rennsport.

CRF250R, rechte Seite

Showa-Aufhängung, neu abgestimmt mit härterer Druckstufe bei niedrigen Geschwindigkeiten.

Rahmen und Schwinge der CRF250R entsprechen jenen der CRF450R und zeichnen sich durch eine fein abgestimmte Balance in der Steifigkeit aus. Zusammen mit der neuen Kalibrierung der Showa-Dämpfer bei niedrigen Geschwindigkeiten und dem einstellbaren Fahrwerk (vorn und hinten) ergeben sich eine höhere Stabilität, ein verbessertes Fahrgefühl und ein präziseres Lenken in schnell gefahrenen, holprigen Kurven. Die neuen, leichteren Fussrasten sind dank der vier Verstrebungen nun schneller von Schlamm befreit. Das Batteriefach wurde 28 mm nach unten versetzt, was die Zentralisierung der Massen verbessert. Die vordere Bremszange ist mit 30- und 27-mm-Kolben sowie einem druckstabilen Bremsschlauch ausgestattet. Damit lässt sich die Bremskraft präzise steuern. Das neue Material des hinteren Bremsbelags verlängert dessen Einsatzdauer.

Kontrolle dank Renthal

Der Renthal-Lenker verringert das Gewicht der Lenkung und bietet das richtige Mass an Nachgiebigkeit für mehr Komfort. Oben ermöglicht die Gabel das Versetzen des Lenkers um 26 mm nach hinten und vorn. Durch das Drehen um 180 Grad lässt sich der Lenker nochmals um 10 mm in Längsrichtung verschieben. Daraus resultieren vier mögliche Einstellungen.

CRF250R, Nahaufnahme der Lenker

Die gezeigten Bilder entsprechen nicht der europäischen Ausführung.

CRF250R, Nahaufnahme des Motors

Rahmen und Schwinge der CRF450R