Schließen
Sprache Schliessen

Zum Ändern der Sprache klicken

Honda CBR1000RR Fireblade

Zeit, die Kontrolle zu übernehmen

Zeit für Action

Scrollen

CBR1000RR-Logo.

Erleben Sie Fahrgefühl auf einem neuen Level

Unter der Verkleidung der neuen, stromlinienförmigeren Fireblade findet sich eine einzigartige Kombination der hochwertigsten Komponenten, die Sie jemals in einem Sportmotorrad sehen werden.

Besonderheiten

Ein Motorrad, das für den Sport sowie für das Fahren im Alltag konstruiert wurde.

Die neue CBR1000RR Fireblade hat weniger Gewicht, mehr Kraft und fortschrittliche Elektronik – mehr als bei jeder anderen Fireblade zuvor –, die bei jeder Fahrt mit hervorragender Leistung aufwartet.

Foto eines Motorrads in einer Kurve auf der Rennstrecke

Fahrer auf Motorrad

Volle Ausstattung für die Straße und die Rennstrecke.

Eine der vielen herausragenden Funktionen der CBR1000RR ist die Auswahl zwischen drei Fahrmodi – damit Sie die Maschine auf unterschiedliche Bedingungen programmieren können. Sie kann zu jeder Zeit auf einen bequemen und leichten Fahrmodus eingestellt werden. Wenn Sie jedoch einen Adrenalinschub brauchen, können Sie ebenso leicht Ihrem Bedürfnis nach aufregender Action nachgehen.

Nahaufnahme von Zündschloss und Benzintank der Honda CBR1000RR.
Nahaufnahme des Scheinwerfers der Honda CBR1000RR.
Seitliche Aufnahme eines Motorradfahrers auf einer Rennstrecke
Aufnahme der Heckleuchten

Die Leistungsstarken

Es gibt drei verschiedene „Blades“ – ein imposantes Trio.

Seitenansicht der Honda CBR1000RR. CBR1000RR Fireblade Die Maschine ist mit Honda-Drehmomentkontrolle (Selectable Torque Control), Wheelie Control, Rear Lift Control, wählbarer Motorbremse, neuen ABS-Bremsen, einem optionalen Quickshifter mit Schaltassistent, einem Fahr- und Powermodi-System sowie voll einstellbarem Showa-Fahrwerk ausgestattet.
Seitenansicht der CBR1000RR Fireblade SP. CBR1000RR Fireblade SP Die Maschine ist mit einem semiaktiven elektronisch geregelten Fahrwerk mit Schrittmotor von Öhlins, der Honda-Drehmomentkontrolle (Selectable Torque Control), Wheelie Control, Rear Lift Control, wählbarer Motorbremse, neuem ABS, Quickshifter (mit Schaltassistent) und einem Fahr- und Powermodi-System ausgestattet. Die auf dem RC213V-S MotoGP basierende Technologie verbessert das Fahrerlebnis noch weiter.
Seitenansicht der Honda CBR1000RR Fireblade SP2. CBR1000RR Fireblade SP2 Als für den Straßenverkehr zugelassene Special Edition ist die CBR1000RR Fireblade SP2 mit Marchesini Rädern genauso für die Rennstrecke geeignet. Der Motor hat einen überarbeiteten Zylinderkopf: Ventile, Brennraum und Kolben – Racing Kits sind verfügbar.

Entdecken Sie die SP und die SP2

Leichter, schlanker und schneller

Wir haben überall das Gewicht reduziert.

Honda CBR1000RR, Dreiviertel-Frontansicht, und Fahrer auf Rennstrecke.

Aerodynamische Perfektion – lassen Sie sich in den Sitz gleiten und es kann losgehen. Die Fireblade fühlt sich bei hohen Geschwindigkeiten auf der Geraden völlig stabil an, aber auch in schnellen, weitläufigen Kurven.

Die Verkleidung

Wir haben uns jeden Zoll der Verkleidung angeschaut, um sie schlank und schnittig zu gestalten. Dabei war nicht nur das Aussehen entscheidend, sondern viel mehr die Aerodynamik. Diese neue Verkleidung gewährleistet einen optimierten Umgang mit Luftströmungen und somit Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten. Die Luftöffnung kanalisiert die Luft im Innenbereich und erreicht ein Maximum an Leistung und Kühlung.

Der Rahmen

Der im Druckgussverfahren ganz aus Aluminium gefertigte Rahmen wurde schmaler gemacht, ohne dass er an Stärke verloren hat. Im Vergleich zur vorherigen Fireblade konnten 500 g gespart werden. Mit einem Fokus auf Massenzentralisierung verbessert dies die Steifigkeit, Stabilität sowie das Lenkverhalten- und gefühl erheblich.

Honda CBR1000RR, Dreiviertel-Heckansicht, auf Ständer in Werkstatt.

Die Schwinge von Pro-link und der Heckrahmen weisen eine optimierte Struktur auf, bei der einige Kilos verschwunden sind. Ein Tag auf der Rennstrecke ist der perfekte Ort, um den Unterschied zu spüren.