Wartung Ihres Honda Gerätes

Die richtige Wartung Ihrer Honda sichert Ihnen ein jahrelanges sorgenfreies Fahren und ist absolut unerlässlich für Sicherheit und maximale Leistung. Regelmäßige Wartungen sollten in Übereinstimmung mit fachgerechten Standards und durch speziell geschulte Techniker erfolgen.

Rückansicht des Motorrads, der Fahrer sitzt daneben auf einem Stuhl. Ein Mann steht vor dem Fahrer, ihm zugewandt.

Damit Ihre Traumfahrt niemals aufhört

Lernen Sie Ihr Motorrad besser kennen

Die richtige Wartung Ihrer Honda sorgt für jahrelanges sorgenfreies Fahren.

Die richtige Wartung Ihres Motorrads ist unerlässlich für Sicherheit und maximale Leistung. Regelmäßige Wartungen sollten in Übereinstimmung mit entsprechenden Standards und durch speziell geschulte und ausgestattete Techniker erfolgen.

Trotzdem können Sie die grundlegenden Sicherheitskontrollen selbst durchführen, wenn Sie über das richtige Werkzeug verfügen.

Dadurch werden Sie Ihre Maschine und Ihre Funktionsweise besser verstehen. Auf diese Weise können Sie auch gewisse Sachverhalte identifizieren, die sich möglicherweise bei der Fahrt nicht richtig anfühlen. Ein falscher Reifendruck beeinträchtigt beispielsweise das Fahrverhalten Ihrer Maschine.

Bevor Sie sich mit Ihrer Maschine auf die Straße begeben, sollten Sie sich ein wenig Zeit nehmen, um die folgenden wichtigen Punkte zu überprüfen.

Sie mögen nebensächlich erscheinen, könnten aber wichtig sein.

Prüfen des Gasgriffs

Stellen Sie sicher, dass der Gasgriff in allen Lenkpositionen leichtgängig funktioniert.

Kupplung, Bremsen und Bremsflüssigkeit

Überprüfen Sie stets den Kupplungshebel auf ordnungsgemäße Funktion. Immer den Flüssigkeitsstand der Kupplungen kontrollieren, so wie Sie dies mit der Bremse tun. Stellen Sie sicher, dass Ihre Bremsbeläge nicht bis zur Grenze abgefahren sind, und denken Sie daran, den Stand der Bremsflüssigkeit zu überprüfen. Keine Bremsflüssigkeit bedeutet auch keine Bremsleistung!

Reifen

Im Winter können Risse entstehen – auch dann, wenn Sie Ihr Motorrad nicht nutzen. Halten Sie auch nach Nägeln und Ausbeulungen Ausschau. Vergewissern Sie sich, dass die Reifen immer den richtigen Druck haben.

Gabeln

Ein Ölverlust an den Gabeldichtungen führt zu einer schlechten Federung. Überprüfen Sie diese daher auf Undichtigkeiten.

Öl

Regelmäßiges Wechseln wirkt Wunder für Ihr Motorrad und seine Langlebigkeit. Öl ist das Lebenselixier Ihres Motors.

Kühlmittel

Es ist im Sommer ebenso wichtig wie im Winter, deswegen sollten Sie es immer nachfüllen.

Kette und Kettenräder

Überprüfen Sie regelmäßig die Spannung der Kette entsprechend Ihres Handbuchs, und vergewissern Sie sich, dass Ihre Kettenräder nicht zu stark abgenutzt sind.

Beleuchtung und Hupe

Testen Sie kurz die Taste für die Hupe und die Funktion aller Ihrer Lichter, einschließlich Blinker und Bremslicht. Überprüfen Sie auch die korrekte Ausrichtung Ihres Scheinwerferlichts. Sie könnten entgegenkommende Fahrer leicht blenden, und dies kann für Sie beide sehr gefährlich werden.

Schließlich sollten Sie Ihr Motorrad regelmäßig bei Ihrem Händler vor Ort warten lassen. Dies wird sich auf lange Sicht auszahlen.