Innovation – 7er-Serie – Produktpalette – Schneefräsen – Honda
Close
Sprache Schliessen

Zum Ändern der Sprache klicken

Seitenansicht der 7er-Serie.

7er-Serie

Leistungsstark und leicht zu bedienen

Aussen robust – innen zuverlässig.

Diese Schneefräsen gehören weltweit zu den besten. Honda Schneefräsen sind durch die Vielzahl ihrer Funktionen einfach einzigartig. Innovative Technik, komfortable Ausstattung und einfachste Handhabung machen die Arbeit zum Vergnügen.

Dreiviertelfrontansicht, nach rechts zeigend, 7er-Serie.

Die Start-freigabe

Wir suchen immer wieder neue Herausforderungen, um innovative Technologie für Schneefräsen zu finden.

Die Frässchnecke muss extrem hart im Nehmen sein. Sie leistet Pionierarbeit und bewegt Tonnen von Schnee. Sie wurde entwickelt, um effizient und schnell das Eis aufzubrechen und in kleine Stücke zu zermahlen.

Den Weg räumen

Sobald die Frässchnecke ihren Teil der Aufgabe erledigt hat, werden die Schnee- und Eispartikel in der zweiten Stufe mit einem leistungsfähigen Gebläse aus dem Auswurf geschleudert. 15 m weit, bei einer Schneehöhe von bis zu 55cm. Ihre zu räumende Fläche wird in kürzester Zeit vom Schnee befreit sein.

 

 

Doppelte Kraft

In der ersten Stufe werden Schnee und Eis geräumt und in der zweiten Stufe so weit wie möglich geworfen.

Abbildung der 7er-Serie mit dem Schwerpunkt auf der Frässchnecke.
7er-Serie, Einsatz nach Modell, Berglage.

Sie steuern, wohin der Schnee geworfen wird

Der elektronisch gesteuerte Auswurf ermöglich zielgenaues Auswerfen. Mit dem Joystick haben Sie alles präzise in der Hand, so dass Sie während des Betriebs den ausgeworfenen Schnee leicht auf verschiedene Bereiche aufteilen können.

 

Abbildung mit dem Schwerpunkt auf dem Joystick und der Dreheinstellung.

Mit dem Joystick lässt sich der Auswurf senkrecht (zwischen A und C) oder seitlich (zwischen B und D) verstellen.

Stufenlose Fräshöhen-einstellung

Bei Tiefschnee oder Schwergängigkeit können Sie sich die Arbeit erleichtern, indem Sie die Höhe der Frässchnecke entsprechend einstellen.

Abbildung der Höheneinstellung.

Wenn die Frässchnecke am niedrigsten eingestellt ist (1), kann sie Wege in Bodennähe räumen. Wird die Frässchnecke angehoben (2), verbessert sich die Leistung auf unebenem Boden und bei Tiefschnee. Kehren Sie in die untere Position (3) zurück, wenn sich die Bedingungen verbessern.

Der Hebel zur stufenlosen Fräshöheneinstellung – einzigartig bei Honda Schneefräsen mit Raupenlaufwerk. In den niedrigsten Positionen können Sie Wege direkt am Boden räumen. Das Anheben der Frässchnecke ist ideal für unebenes Gelände mit hohem Schnee.

Nicht aufzuhalten

Wenn es darauf ankommt, zeigen Sie Stärke. Sie stehen mit Ihrer Schneefräse vor einer Schneewand? Um das Eingraben der Maschine zu verhindern, stellen Sie das Fräsgehäuse auf eine höhere Position. Die Schneefräse wird sich weiterhin durch den Schnee kämpfen und ihn auswerfen.

 

 

Seitenansicht der Schneefräse, Einsatz nach Modell.
Nahaufnahme des Hebels zur Höheneinstellung.

Der Hebel zur Höheneinstellung ist einfach zu erreichen und befindet sich direkt unter dem Handgriff.

Leistung bringt nichts ohne Zuver-lässigkeit

Was nützt Ihnen alle Kraft der Welt um Schnee zu räumen, wenn sich der Motor nicht starten lässt?

Kaltluft wird durch das Abgassystem des Motors (1) erwärmt und zirkuliert um den Vergaser (2). Dies sorgt für wesentlich bessere Leistung bei Minustemperaturen und verhindert das Einfrieren des Vergasers.

Der Honda GX200-Motor wurde speziell entwickelt, um bei Minustemperaturen von bis zu minus 25°C anzuspringen – das ist richtig kalt! Ob mit Super-Leichtstart oder Elektrostart - der Motor liefert ab der ersten Umdrehung hervorragende Leistung und Drehmoment, um selbst harten Bedingungen zu trotzen. Hoher Schnee hat nicht den Hauch einer Chance.

Wärme bei Minustemperaturen

Zirkulierende Wärme aus dem Abgassystem des Motors Die Honda Schneefräse hält den Vergaser durch Wiederverwendung der Wärme aus dem Abgassystem des Motors warm. Dies sorgt für eine extrem zuverlässige Leistung, mehr Laufruhe und – am allerwichtigsten – es verhindert das Einfrieren des Vergasers. Ein Grund mehr, auch bei Minustemperaturen zuverlässig zu arbeiten.

 

 

Dreiviertelheckansicht, nach links zeigend, 7er-Serie.

Leistung in Ihrer Hand

Dank der überarbeiteten Bedienvorrichtung kann die Fahrgeschwindigkeit mühelos angepasst werden.

Schieben Sie den Hebel nach vorne, um voranzukommen, und ziehen Sie ihn zurück, um Rückwärts zu fahren. So einfach ist das. Der Drehzahlschalthebel wurde in die Konsolenmitte versetzt, damit die Vorwärts- und Rückwärtsgeschwindigkeit – auch mit Handschuhen – schnell und einfach angepasst werden kann.

Das Tempo bestimmen

Mit dem Hydrostat-Antrieb können Sie die Geschwindigkeit stufenlos einstellen. Damit fällt es Ihnen sehr leicht, die Arbeitsleistung der Maschine an die bestehenden Schneeverhältnisse und die persönlichen Vorlieben anzupassen. Sanfte und vorhersagbare Geschwindigkeitsübergänge gewährleisten die einfache Kontrolle und sorgen für einen sicheren Betrieb. Ein Getriebe ohne Zahnräder macht Ihre Schneefräse langlebiger. Sie verzichten auf eine Schaltung und gewinnen an Komfort, wenn Sie damit durch den Schnee fahren.

Nahaufnahme des Einzelhebels.

Traktion, die Sie weiterbringt

Bei der Schneefräse der 7er-Serie haben Sie die Wahl zwischen verbesserten Rädern oder Raupenantrieb.

Nahaufnahme des Raupenantriebs.

Raupenlaufwerke bieten eine herausragende Traktion auf unebenem Untergrund und bei Steigungen.

Unsere Niederdruckräder bieten erstklassige Traktion und ausgezeichnete Manövrierbarkeit. Damit eignen sich die Radmodelle der 7er-Serie bestens für enge Bereiche mit Hindernissen und befestigtem Untergrund.

Bleiben Sie in der Spur

Für eine noch bessere Traktion auf unebenem Untergrund und Kieswegen empfehlen wir Ihnen das Raupenlaufwerk. Sie verfügen über geschmeidige Tieftemperatur-Gummiketten mit einer griffigen Lauffläche, so gibt es kein Abrutschen oder Gleiten sondern perfekte Kontrolle – auch an steilen Auffahrten und Treppen.

Für welches Modell Sie sich auch entscheiden, 2015 sind beide grösser, bieten eine höhere Profiltiefe der Laufflächen und mehr Bodenfreiheit – die ideale Verbindung aus Traktionsstärke und Wendigkeit.

Nahaufnahme des Rades der 7er-Serie.

Unsere Niederdruckräder bieten erstklassige Traktion und ausgezeichnete Manövrierbarkeit auf ebenen Flächen.

7er-Serie, Einsatz nach Modell, auf dem Dach.

Honda Schneefräsen haben Traktion, auf die Sie sich verlassen können. Auch beim Räumen schneebedeckter Dächer.

Leichtes Manövrieren

Die 7er-Serie ist leicht, wendig und standardmässig mit Lenkkupplung ausgestattet.

Schneefräse beim Einsatz vor einer Hütte

Auch im Tiefschnee und auf rutschigen Flächen liefern die Rad- und Raupenlaufwerke festen Halt. Die Laufwerke werden durch zwei batteriebetriebene Elektromotoren betrieben, für deren unabhängige Bedienung jeweils ein Hebel an jedem Handgriff bereitsteht.

Sie haben alles im Griff

Die beiden Elektromotoren betreiben Hondas einzigartige Antriebskupplung, deshalb können Sie die Schneefräse nur durch Greifen oder Loslassen der Hebel steuern – es ist so einfach. Sie können die 7er-Serie in einem grossen Radius fahren, um grosse Flächen zu räumen. Und wenn es eng wird, mit der Zero-Turn-Funktion auf der Stelle wenden.

Schneefräsenkupplungen

Sie nutzen die Lenkkupplung der 7er-Serie zum geschickten Manövrieren – für eine komplette Kehrtwendung (A), einen mittleren Wendekreis (B) und die Kehrtwendung auf breiter Linie (C).