Schließen
Sprache Schliessen

Zum Ändern der Sprache klicken

CB650F

Wunderbar robust

Ungezähmte Aggression

Scrollen

Produktlogo Honda CB650F.

Ein energiegeladener Streetfighter

Pur, schlank und charismatisch – die drehfreudige 650er-Maschine ist konkurrenzlos.

Ein markanter Auftritt

Dieses Motorrad ist wirklich durchzugsstark.

Performance, Beschleunigung und Handling der CB650F zaubern auch Genießern immer wieder ein Lächeln auf die Lippen. Optisch eindrucksvoll – mit ihren geschwungenen Auspuffrohren, die erst nach unten führen, dann nach oben und um den Vierzylinder-Motor herum, wo sie dann ein tiefes Grollen ertönen lassen. Honda pur.

Nahaufnahme des Honda CB650F Logos.
Honda CB650F, Dreiviertel-Heckansicht der Rückleuchten.
Honda CB650F, Seitenansicht auf Ständer im Dunkeln.
Honda CB650F, Nahaufnahme der Bremsscheibe.

Street oder Supersport

Wofür Sie sich auch entscheiden, Ihre Maschine bietet 650 ccm mit kraftvollem Durchzug.

Honda CB650F, Seitenansicht. CB650F Ein Mittelklasse-Motorrad im Naked Street Bike-Look mit einem 649 ccm DOHC-Vierzylinder-Reihenmotor, modernem Sechsganggetriebe mit kurzem Übersetzungsverhältnis, LED-Licht, Zweikanal-ABS und 41 mm SDVB-Teleskopgabel. (Leergewicht 208 kg)
Honda CBR650F, Seitenansicht. CBR650F Ein Mittelklasse-Motorrad im Supersport Bike-Look mit schlanker, aerodynamischer Verkleidung und speziell konzipierten Luftkanälen. Unter der Verkleidung sitzt ein 649 ccm DOHC-Vierzylinder-Reihenmotor und ein modernes Sechsganggetriebe mit kurzem Übersetzungsverhältnis. Ausgestattet mit LED-Licht, Zweikanal-ABS und 41 mm SDVB-Teleskopgabel. (Leergewicht 213kg)

CBR650F ansehen

Perfekte Balance

Umfassend einstellbare Vorder- und Hinterradaufhängung von Showa.

Honda CB650F, Dreiviertel-Frontansicht mit Fahrer.

Diese Aufhängung kann vollständig eingestellt und auf alle Straßen- und Fahrbedingungen abgestimmt werden.

Vorderradgabel

Die CB650F verfügt über eine 41-mm-Vorderradgabel mit „Dual-Bending“-Technologie für hervorragende Kontrolle. Dank der Bauweise mit freien Ventilen, die die Dämpfungskraft je nach Straßenbedingung stufenweise erhöhen, sind der Druckstufendämpfung keine Grenzen mehr gesetzt. Diese einfache und doch innovative Technologie wird weltweit erstmals eingesetzt und erreicht ein beeindruckendes Leistungsniveau, das dem von Federungssystemen mit Kartuschen entspricht, dabei jedoch weniger Gewicht auf die Waage bringt.

Hinterradstoßdämpfer

Unter dem Sitz befindet sich ein Einrohr-Mono-Stoßdämpfer, dessen Federvorspannung in sieben Stufen verstellt werden kann. Er wirkt direkt auf die akkurat geschwungene Schwinge aus GDC-Aluminium (Kokillenguss, der für Stabilität und Festigkeit sorgt).

Honda CB650F, Nahaufnahme der hinteren Schwinge.

Die schwarze hintere Schwinge passt perfekt zur Aufmachung der Aluminiumgussräder.

Kraftvolle Schönheit

Ein kompakter, in jeder Hinsicht geschmeidiger 649 ccm-Motor.

Honda CB650F, Seitenansicht.

Das schnittige wie auch geschmeidige Profil einer Streetfighter mit exquisiten Sechsspeichen-Rädern aus Aluminiumguss.

Der Motor der CB650F (EURO4) bietet nun 67 kW bei 11.000 Umdrehungen. Das ist auf ein neues Ansaug- und Auspuffsystem mit kürzeren Ansaugstutzen an einer Fallstrom-Airbox zurückzuführen. Dies und der 4-1-Auspuff mit einem größeren Auspuffendstück lässt die Kraft hören und spüren.

Ein gestählter Körper

Die CB650F ist um einen Diamond-Stahlrahmen mit Doppelschleifenrahmen (64 mm x 30 mm) gebaut. Die perfekte Balance sorgt für herrliches Handling und optimales Feedback an den Fahrer. Der Lenkkopfwinkel mit 25,5° und der Nachlauf von 101 mm sorgen für Stabilität. Die Maschine hat einen kurzen und angenehmen Radstand von 1.450 mm – für ausgezeichnetes Kurvenfahren.

Honda CB650F, Nahaufnahme von unten.

Die prachtvollen Auspuffrohre erinnern an die Zeiten der Luftkühlung der 1970er CB400 Four.

Honda CB650F, Dreiviertel-Frontansicht mit Fahrer im Tunnel.

Ein kehliges Grollen im unteren bis mittleren Drehzahlbereich wird schnell zu einem hochdrehenden Heulen – eine Erinnerung an Hondas glorreiche Rennerfolge.