Ihre Führerscheinklasse

Als Motorradfahrer trifft man auf der Straße auf alle möglichen Hindernisse. Ihr Weg zum Führerschein sollte kein Hindernis sein! Hier haben wir die verschiedenen Führerscheinklassen und ihre Inhalte aufgeführt.

Frontansicht von zwei Honda Motorrädern.

Was bedeutet das?

Kategorie A1, 50ccm max. 11kW, ab 16 Jahren

Motorräder mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm und einer Motorleistung von höchstens 11 kW

Voraussetzungen

Mindestalter:

16 Jahre (nur bis 50ccm)

Erforderliche Kategorien:

keine

Ausbildungen - Prüfungen:

Sehtest:

ja, darf nicht mehr als 24 Monate zurückliegen

Nothelferkurs:

ja, ausgenommen Inh. Kat. B oder Unterkategorie B1

Basistheorieprüfung:

ja, ausgenommen Inh. Kat. B oder Unterkategorie B1

Zusatztheorieprüfung:

keine

Verkehrskunde:

ja, ausgenommen Inh. Kat. B oder Unterkategorie B1

Praktische Grundschulung:

8 Stunden

Gültigkeit Lernfahrausweis:

4 Monate, 12 Monate nach absolvierter Grundschulung

Lernfahrten:

Keine Begleitperson erforderlich

Prüfungsfahrzeug:

Ein Motorrad der Unterkategorie A1 ohne Seitenwagen.

Berechtigungen:

nach bestandener Prüfung sind Sie zum Führen der Kategorien A1, F, G, M berechtigt

Spezialfall:

Kategorie A1, beschränkt auf 45 km/h. Wird die Prüfung mit einen auf 45 km/h beschränkten Fahrzeug gemacht, erfolgt ein entsprechender Eintrag im Führer-Ausweis.

45km/h Motorräder der Kategorie A1 mit auf 45 km/h beschränkter Geschwindigkeit
 

Kategorie A1, 125 ccm max. 11kW, ab 18 Jahren

Motorräder mit einem Hubraum von nicht mehr als 125 cm3 und einer Motorleistung von höchstens 11 kW

Voraussetzungen

Mindestalter:

18 Jahre / 16 Jahre bis 50ccm

Erforderliche Kategorien:

keine 

Ausbildungen - Prüfungen:

Sehtest:

ja, darf nicht mehr als 24 Monate zurückliegen

Nothelferkurs:

ja, ausgenommen Inh. Kat. B oder Unterkategorie B1

Basistheorieprüfung:

ja, ausgenommen Inh. Kat. B oder Unterkategorie B1

Zusatztheorieprüfung:

keine

Verkehrskunde:

ja, ausgenommen Inh. Kat. B oder Unterkategorie B1

Praktische Grundschulung:

8 Stunden

Gültigkeit Lernfahrausweis:

4 Monate, 12 Monate nach absolvierter Grundschulung

Lernfahrten:

Keine Begleitperson erforderlich

Prüfungsfahrzeug:

Ein Motorrad der Unterkategorie A1 ohne Seitenwagen.

Berechtigungen:

nach bestandener Prüfung sind Sie zum Führen der Kategorien A1, F, G, M berechtigt

Spezialfall:

Kategorie A1, beschränkt auf 45 km/h. Wird die Prüfung mit einen auf 45 km/h beschränkten Fahrzeug gemacht, erfolgt ein entsprechender Eintrag im Führer-Ausweis. 

45km/h   Motorräder der Kategorie A1 mit auf 45 km/h beschränkter Geschwindigkeit

Kategorie A, beschränkt auf 35 kw / 47.6 PS

Motorräder/Roller mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kw und einem Verhältnis von Motorleistung und Leergewicht von nicht mehr als 0,20 kW/kg.

Voraussetzungen

Mindestalter:

18 Jahre (Stufeneinstieg)

Erforderliche Kategorien:

keine

Ausbildungen / Prüfungen:

Sehtest:

ja, darf nicht mehr als 24 Monate zurückliegen

Nothelferkurs:

ja, ausgenommen Inh. Kat. B oder Unterkategorie B1, A1

Basistheorieprüfung:

ja, ausgenommen Inh. Kat. B oder Unterkategorie B1, A1

Zusatztheorieprüfung:

keine

Verkehrskunde:

ja, ausgenommen Inh. Kat. B oder Unterkategorie B1, A1

Praktische Grundschulung:

6 Stunden für Inhaber Kat. A1, ansonsten 12 Stunden

Bewerber um den Führerausweis der Kategorie A dürfen die praktische Grundschulung nicht mit Fahrzeugen der Unterkategorie A1 absolvieren.

Gültigkeit Lernfahrausweis:

4 Monate, 12 Monate nach absolvierter Grundschulung

Lernfahrten:

Keine Begleitperson erforderlich

Prüfungsfahrzeug:

Ein zweirädriges Motorrad ohne Seitenwagen mit zwei Sitzplätzen, mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kw und einem Verhältnis von Motorleistung und Leergewicht von nicht mehr als 0,20 kW/kg, ausgenommen Motorräder der Unterkategorie A1.

Berechtigungen:

nach bestandener Prüfung sind Sie zum Führen der Kategorien A reduziert, A1, B1, F, G, M berechtigt 

Kategorie A unbeschränkt, die grossen Motorräder

Motorräder mit einer Motorleistung von mehr als 35 kw / 47.6 PS und einem Verhältnis von Motorleistung und Leergewicht von mehr als 0,20 kW/kg / 0,272 PS/kg

Voraussetzungen:

2 Jahre Fahrpraxis Kat. A beschränkt
oder bei einem Mindestalter von 25 Jahren ist ein Direkteinstieg möglich

Erforderliche Kategorien:

keine

Ausbildungen / Prüfungen:

Sehtest:

ja, darf nicht mehr als 24 Monate zurückliegen

Nothelferkurs:

ja, ausgenommen Inhaber der Kat. B oder Unterkategorie B1, A1

Basistheorieprüfung:

ja, ausgenommen Inhaber der Kat. B oder Unterkategorie B1, A1

Zusatztheorieprüfung:

keine

Verkehrskunde:

ja, ausgenommen Inhaber der Kat. B oder Unterkategorie B1, A1

Praktische Grundschulung:

6 Stunden für Inhaber Kat. A1, ansonsten 12 Stunden.

Bewerber um den Führerausweis der Kategorie A dürfen die praktische Grundschulung nicht mit Fahrzeugen der Unterkategorie A1 absolvieren.

Gültigkeit Lernfahrausweis:

4 Monate, 12 Monate nach absolvierter Grundschulung.

Lernfahrten:

Keine Begleitperson erforderlich.

Prüfungsfahrzeug:

Ein zweirädriges Motorrad ohne Seitenwagen, mit einer Motorleistung von mindestens 35 kW / 47.6 PS und zwei Sitzplätzen.

Berechtigungen:

nach bestandener Prüfung sind Sie zum Führen der Kategorien A, A1, B1, F, G, M berechtigt

Rennlizenzen

MX. Eine Motocross-Rennlizenz können Sie bei der jeweils zuständigen Rennsportbehörde oder -organisation erhalten.

Je nach Land können Sie Antragsformulare (z.B. ADAC) anfordern oder von der entsprechenden Website die Unterlagen herunterladen, die Sie benötigen.

Sie müssen Mitglied eines lokalen Rennsportclubs sein, damit der Clubsekretär Ihren Antrag genehmigen kann. Gebührenpflichtig.

Für Informationen zu Straßenrennen und anderen Motorradrennen setzen Sie sich bitte mit der jeweils zuständigen Rennsportorganisation in Verbindung.